Wasseranalyse Schwermetalle (Chemisch)

67213

Neu

Mit der Wasseranalyse Schwermetalle wird Ihre Wasserprobe auf toxische Schwermetalle plus Mineralstoffe und Spurenelemente untersucht. Die Anzahl der untersuchten Parameter gibt Ihnen einen Überblick über Ihre Wasserqualität bezüglich der analysierten chemischen Werte und ermöglicht Ihnen Rückschlüsse auf mögliche Verunreinigungen des Trinkwassers.

Mehr Infos

59,00 €

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Produktdetails

  • Wassertest Schwermetalle
    Test-Set für die Durchführung einer Wasseranalyse auf Schwermetalle zur Eigenkontrolle mit Auswertung im Labor
  • Inhalt: Gefäß zur Probenahme, Anleitung, Erfassungsbogen, adressierte Karton-Box
  • Maße: 13 x 15,5 x 4,5 cm

Warum ist ein Wassertest auf Schwermetalle zu empfehlen?

Die Trinkwasserqualität in Deutschland genießt generell einen guten Ruf. Das Wasser, welches frisch vom Wasserversorger kommt, ist daher in der Regel ohne Beanstandung. Der Versorger führt regelmäßig Schwermetall Wasseranalysen durch (und viele weitere Parameter). Jedoch ist der Wasserversorger nur bis zum Hauseintritt für die Trinkwasserqualität verantwortlich.

Durch die eigenen Hausleitungen können beispielsweise toxische Schwermetalle ins Trinkwasser gelangen. Leitungen aus Kupfer oder Blei - Verbindungsstücke, die aus Schwermetallen gefertigt sind - können häufig für eine Belastung des Wassers mit Schwermetallen verantwortlich sein. Vor allem durch lang stehendes Wasser in den Leitungen (Stagnationswasser) kann die Gesundheit gefährdet werden, denn durch chemische Reaktionen können die Schwermetalle aus den Rohrleitungsmaterialien ins Trinkwasser gelangen. So kann es durch einen dauerhaften Konsum zu Erkrankungen kommen.

Doch nicht nur die Gesundheit kann unter einer Belastung von Schwermetallen leiden, sondern auch technische Anlagen können beeinträchtigt werden.

z.B. ist die Wasserhärte für technische Geräte, wie beispielsweise Waschmaschinen, interessant, da es hier bei falscher Einstellung zu Schäden kommen kann. Hier setzt die Wasseranalyse Schwermetalle an, damit auch Privatpersonen Ihre Wasserqualität überprüfen können und Ihren Verantwortungsbereich überprüfen.

Auf welche Stoffe untersucht der Wassertest Schwermetalle?

Beim Wassertest auf Schwermetalle inklusive weiterer chemischer Parameter werden folgende Inhaltsstoffe und Schadstoffe untersucht:

Aluminium, Blei, Kalium, Chrom, Kupfer, Mangan, Nickel, Natrium, Phosphor, Sulfat, Nitrat, Nitrit, Eisen, Magnesium, Calcium, Zink und die Wasserhärte.

Schwermetalle wie Kupfer, Nickel oder Zink werden häufig beim Einbau von Trinkwasserinstallationen verwendet. Durch Stagnationswasser können diese Schwermetalle ins Trinkwasser gelangen und sich bei Konsum des Wassers auf die Gesundheit negativ auswirken.

Nitrat kann durch verschiedene Faktoren ins Trinkwasser gelangen. Hauptsächlich wird dieser Stoff durch Landwirtschaft (Dünger) ins Wasser eingetragen, jedoch kann auch die Industrie eine Quelle hierfür sein. Über Jahre kann der Stoff in tiefere Erdschichten gelangen und bis ins Grundwasser vordringen. Nitrat wird durch Bakterien in Nitrit umgewandelt, welches für die Gesundheit eine Gefahr darstellen kann. Insbesondere für Kleinkinder und Säuglinge stellt ein erhöhter Nitratwert eine Gefahr dar.

Das Set der Wasseranalyse Schwermetalle beinhaltet:

  • Anleitung: Mit der detaillierten Anleitung können Sie ohne Vorkenntnisse einfach die Wasserproben für den Wassertest auf Schwermetalle entnehmen.
  • Gefäß zur Probenahme: Die Wasserprobe, welches im Analyselabor untersucht werden soll, kann in das mitgelieferte Gefäß gefüllt werden.
  • Erfassungsbogen: Damit Ihre Wasserprobe auch Ihnen zugeordnet werden kann, benötigen für alle Ihre Angaben auf dem Erfassungsbogen.
  • Versandkartonage: Mit der mitgelieferten Versandkartonage können Sie die genommene Wasserprobe und den ausgefüllten Erfassungsbogen an das Analyselabor schicken. Die Adresse ist bereits aufgedruckt.

Die Untersuchung der Wasserprobe auf chemische Parameter und die Zustellung der Laborauswertung sind bereits im Kaufpreis enthalten!

In wenigen Schritten zur Auswertung Ihrer Schwermetall Wasseranalyse

Wasseranalyse Schwermetalle

Unkompliziert und einfach können Sie den Wassertest Schwermetalle (Chemisch) über die Internetseite bestellen. In der Regel wird Ihre Bestellung der Wasseranalyse Schwermetalle innerhalb von 24 Stunden bearbeitet. Über den Postweg bekommen Sie den bestellten Test mit allen benötigten Materialien zugeschickt. Sie können an einer frei gewählten Entnahmestelle die Wasserprobe entnehmen. Für die Probenahme sind keine Vorkenntnisse notwendig, denn Sie bekommen eine detaillierte Anleitung mitgeschickt. Mit der mitgelieferten Versandkartonage können Sie die abgefüllte Wasserprobe, sowie den ausgefüllten Erfassungsbogen verschicken. Damit die Probe an die richtige Adresse geschickt wird, ist diese bereits auf dem Versandkarton aufgedruckt.

Die Wasserprobe wird nach Ankunft im Analyselabor sofort für die Untersuchung vorbereitet. Nach der Analyse im Labor erhalten Sie den Analysebericht schriftlich per Post oder E-Mail zugeschickt.

Wie sieht der Analysebericht der Wasseranalyse auf Schwermetalle aus?

Der Analysebericht des Wassertests auf Schwermetalle wird Ihnen in einer leicht verständlichen Form zugeschickt. Jeder einzelne, gemessene Parameter wird grafisch dargestellt und textlich erläutert. Ihre gemessenen Werte werden den Grenzwerten der Trinkwasserverordnung (falls vorhanden) gegenübergestellt und mit diesen verglichen. So sehen Sie mit einem Blick, ob Ihre eingeschickte Wasserprobe die Grenzwerte einhält und wie die Wasserqualität Ihres Trinkwassers ist.

Wie wird die Wasserprobe beim Wassertest Schwermetalle untersucht?

Die Untersuchung auf die chemischen Parameter der Wasseranalyse Schwermetalle (Chemie) erfolgt im Labor nach geprüften Verfahren. Die Wasserproben werden von qualifizierten Labormitarbeitern und hochmodernen Geräten analysiert. Nach EN ISO 11885 werden mittels optischer ICP-Spektrometrie die Werte der Kationen ermittelt. Die Untersuchung der Anionen erfolgt nach En ISO 10304-1 mittels einer Ionenchromatographie.

Bitte beachten Sie: Die Analysen sind für die Eigenkontrolle konzipiert. Eine gerichtliche oder behördliche Verwendbarkeit der Analyseergebnisse kann nicht garantiert werden, da u.a. die Probennahme durch den Kunden selbst erfolgt. Für diese Untersuchungen ist eine Probenahme durch einen geschulten, unabhängigen Probenehmer erforderlich. Benötigen Sie einen Probenehmer? Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Bewertungen

Rang 
28.05.2016

Großer Testumfang

Ich habe bei Laboranalyse24 eigentlich immer den Rohrleitungstest gemacht, bis ich den Test hier gefunden habe. Diese Wasseranalyse hat viel mehr Werte im Programm. Tolle Sache!

Rang 
07.11.2015

Danke. Gerne wieder.

Danke alles in Ordnung. gerne wieder.

Rang 
27.07.2015

Wie gewünscht

Alles hat wie gewünscht geklappt. Perfekt!

Rang 
10.06.2015

Gerne wieder!

Wir sind mit der Analyse sehr zufrieden gewesen. Im Gegensatz zu anderen Anbietern fanden wir die Analyse sehr schnell und auch leicht durchzuführen.

Eigene Bewertung verfassen !

Eigene Bewertung verfassen

Wasseranalyse Schwermetalle (Chemisch)

Wasseranalyse Schwermetalle (Chemisch)

Mit der Wasseranalyse Schwermetalle wird Ihre Wasserprobe auf toxische Schwermetalle plus Mineralstoffe und Spurenelemente untersucht. Die Anzahl der untersuchten Parameter gibt Ihnen einen Überblick über Ihre Wasserqualität bezüglich der analysierten chemischen Werte und ermöglicht Ihnen Rückschlüsse auf mögliche Verunreinigungen des Trinkwassers.

Eigene Bewertung verfassen